Bundesregierung benachteiligt Firmen bei Eigenstromnutzung durch Photovoltaik

von Peter Wünsch Die Bundesregierung möchte den Ausbau der erneuerbaren Energien verzögern, da sonst die fossil-konventionellen Energieerzeuger weiter ins wirtschaftliche Hintertreffen geraten. Zum einen wurde die Einspeisevergütung für ins Netz eingespeisten PV- Strom nach dem EEG (Erneuerbares Energiegesetz) systematisch verringert. Zum anderen wird auf eigengenutzten Strom aus PV-Anlagen über 10 kW Anlagenleistung 40 Prozent der…

Kajo Breuer

Jenseits von Reflexen und Ritualen: Wie weiter in Sachen Cattenom?

von Kajo Breuer Mehr oder weniger regelmäßig befasst sich der saarländische Landtag mit dem Atomkraftwerk Cattenom und verabschiedet bei solcher Gelegenheit mehr oder weniger einvernehmlich eine Resolution, in der die Stilllegung des AKWs gefordert wird. Wird ein Störfall bekannt, erscheint am kommenden Tag ein Artikel in der Saarbrücker Zeitung mit der Nachricht, die Fraktionen des…

EEG-Reform 2016

von Friedhelm Chlopek Der Bundestag hat am 08. Juni 2016 den Regierungsentwurf für die Novelle des Erneuerbare-Energie-Gesetz (EEG 2016) beschlossen. Dabei sollen Erneuerbare Energien parallel zum Netzausbau weiter ausgebaut werden. „Die EEG Reform ist eine Konsequenz aus Gespensterdebatten um angeblich zu hohe Strompreise und fehlende Netze und ist somit ungeeignet, die eigentlichen Herausforderungen der Energiewende…

Winfried Anslinger

Chancen eines Pumpspeicherkraftwerks Saar im Nordschacht

von Winfried Anslinger Regelenergie Regelenergie, auch Regelleistung genannt, gleicht die Schwankungen im Stromnetz aus. Die Normalfrequenz im europäischen Verbundnetz muss bei 50 Hertz gehalten werden. Weicht sie aus ihrem Regelband nach oben oder unten ab, muss Leistung zugeführt oder herausgenommen werden, sonst kommt es zu Störungen, im Extremfall zum Netzausfall. Um das zu vermeiden, muss…

Podiumsdiskussion am 27. April 2016 in Saarbrücken: Atomausstieg und Energiewende – eine Erfolgsgeschichte?

Eine deutsch-französische Betrachtung zum 30. Jahrestag der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl – mit Simultanübersetzung in Deutsch/Französisch. von Peter Wünsch Es ist ein Trauerspiel, wie wenig sich Frankreich in puncto Atomausstieg bewegt. Woran liegt es, dass die Franzosen so stark an der zivilen Nutzung der Atomenergie festhalten, obwohl die weltweiten Katastrophen in Tschernobyl und Fukushima zeigen, dass…