Energiewende Saarland e.V.

Die Strompreislüge

Glauben Sie, dass der Strom, den wir vor dem Einläuten der Energiewende bezahlt haben, kostendeckend war? Schon 1988 veröffentlichte die EU ein Gutachten, in dem bemängelt wird, dass die Strompreise viel zu niedrig sind und zukünftige Generationen das bezahlen müssen. In den 1960iger Jahren wollte der Staat unbedingt, dass die Stromindustrie auf Atomenergie setzt und erklärte sich bereit, nahezu alle anfallenden Kosten zu bezahlen. Geändert hat sich daran bis heute nichts. Würde die Stromindustrie beispielsweise die Kosten umlegen, die nur durch den Abbau und die Endlagerung von Atommüll anfallen (werden), wäre konventioneller Strom teurer als Ökostrom.

Zurück