Energiewende Saarland e.V.

Die neue Kampagne der ARGE Solar

Die neueste Kampagne der ARGE Solar, vorgestellt und beworben von der Wirtschaftsministerin, zeigt den vergeblichen Versuch der Landesregierung, vom Stop der Energiewende im Saarland abzulenken.

Wenn alle Windparkprojekte, (von ein paar Altfällen abgesehen) eingestellt sind, und auch bei der Solarenergie die Zeit der großen Projekte zu Ende geht, ist es kein Ersatz, wennn nun mit einem “Kommunen Tour Mobil” durch die Kommunen gefahren wird, um vor Ort für Energieeinsparung zu werben, . Energieberatung vor Ort ist eine selbstverständliche Aufgabe von Energieversorgern, Verbraucherberatung und Ingenieurbüros.
Statt sich hier zu verzetteln, wäre es besser, wenn die Ministerin sich dafür stark machte, die Sonderausschreibung für Windparks in Süddeutschland voran zu bringen (“100 Tage Gesetz”), die seit Monaten beim Bundeswirtschaftsminister Altmaier in der Schublade liegt. Oder endlich die Voraussetzungen für das Pumpspeicherwerk Saar im ehemaligen Bergwerk Nordschacht zu schaffen, das wir in zehn Jahren dringend benötigen werden, um die Netze in der Region stabil zu halten. Im Vergleich zu de derzeit favorisierten Batteriespeichern würde dort die Speicherung von Strom – Übermengen weniger als ein Drittel kosten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.